Eine kaputte Grafikkarte kann sich auf diverse Weise äußern. Sei es ein schwarzer Bildschirm beim Hochfahren, bunte Artefakte quer über das Display verteilt oder einfach Streifen, die Ihre Sicht behindern. Nicht selten führt eine defekte Grafikkarte auch zum direkten Absturz des Rechners mit Fehlermeldungen in Form eines Bluescreens.

Bei einem Grafikkarten-Defekt empfiehlt es sich, schnellstmöglich Ihr MacBook in Reparatur zu schicken oder bei uns vorbei zu bringen.

Natürlich können Sie auch versuchen die Grafikkarte selbst zu reparieren und diese wie in diversen Internet-Foren beschrieben "backen" oder gar mit einem Heissluftfön erhitzen. Achten Sie jedoch darauf, Reparaturen nach einen Selbstversuch, sind meistens entweder nicht mehr möglich oder exorbitant teuer. Möchten Sie also wirklich Geld sparen, melden Sie sich gleich bei uns, wir können Ihren Grafikchip i.d.R. für im Verhältnis kleines Geld reparieren. Die meisten Reparaturen nach einem Selbstversuch enden mit dem Tausch des kompletten LogikBoards und liegen somit meist bei über 600,- bis 800,- Euro, was eine Reparatur in den meisten Fällen nicht wirtschaftlich macht.

Ab heute ist Office 365 erstmals im Mac App Store verfügbar, so dass Mac-Anwender Word, Outlook, Excel, PowerPoint, OneNote und die gesamte Suite der beliebten Apps von Microsoft leichter denn je herunterladen können. Benutzer können auch ein Abonnement für Office 365 aus den Apps heraus erwerben, so dass sie sofort loslegen und arbeiten können.
Office 365 für Mac wurde speziell so entwickelt, um Funktionen, die für das einzigartige Erlebnis auf dem Mac sorgen, zu unterstützen – Features wie der Dunkelmodus und die Kamera-Übergabe in macOS, sowie die MacBook Pro Touch Bar und das branchenführende Trackpad des Mac. 
"Wir freuen uns sehr, Microsoft Office 365 im komplett neuen Mac App Store in macOS Mojave anbieten zu können", sagt Phil Schiller, Senior Vice President of Worldwide Marketing von Apple. "Apple und Microsoft haben zusammengearbeitet, um Mac-Anwendern von Anfang an eine großartige Produktivität mit Office zu bieten. Jetzt, mit Office 365 im Mac App Store, ist es einfacher denn je, die neueste und beste Version von Office 365 für Mac, iPad und iPhone zu erhalten."

"Wir freuen uns bekanntzugeben, dass Office 365 ab heute im Mac App Store verfügbar ist", sagt Jared Spataro, Corporate Vice President von Microsoft. "Wir haben eng mit Apple zusammengearbeitet, um Mac-Anwendern die beste Produktivitätserfahrung zu bieten – ein Erlebnis, das man von Office kennt und liebt und das durch die speziellen Features auf dem Mac einzigartig ist."
Geschäftlich, wie auch zu Hause, wollen Angestellte Zugang zu den besten Geräten und Apps für ihre Arbeit. Mit Office 365 im Mac App Store können diese Apps nun mit dem Apple Business Manager problemlos an Mitarbeiter verteilt werden. Der Apple Business Manager ist ein zentrales Dashboard, über das die IT-Abteilung Geräte, Apps und Lizenzen bereitstellen kann. Jetzt kann die IT-Abteilung den Mitarbeitern schnell ermöglichen, mit ihren bevorzugten Office-Werkzeugen auf Mac, iPad und iPhone zu arbeiten – und das mit den neuen Funktionen, die speziell für Apple-Geräte entwickelt wurden

Quelle: apple.de.

Das Samsung Galaxy S10 Plus ist ein starkes Handy. So stark, dass es zum Testzeitpunkt alle anderen Handys hinter sich lässt und den ersten Platz unserer Handy-Bestenliste ergattert. In den Kategorien Display und Kamera erreicht es die volle Punktzahl. Auch in Sachen Performance und Ausstattung holt sich das Galaxy S10 Plus Spitzenwerte. Und dank Keramikrückseite sieht das Modell nicht nur edel aus, sondern fühlt sich auch sehr hochwertig an. Dafür ist die Akkulaufzeit "nur" gut, nicht spektakulär. Deutliche Kritik äußern wir lediglich wegen der Details bei Dämmerlicht-Fotos. Unterm Strich ist das Galaxy S10 Plus ein exzellentes Gesamtpaket für alle, die das Nonplusultra suchen. Samsung verlangt mit rund 1.250 Euro für die Standard-Version mit 512 GByte sowie rund 1.600 Euro für die Premium-Version mit 1 TByte aber einen überstolzen Preis.

Quelle chip.de